Anmeldung
Zurück zur Startseite



Wir brauchen VERSTÄRKUNG!

Sie haben Lust auf und Spaß am Backen, scheuen Sich nicht vor Nachtarbeit und haben im besten Falle sogar Erfahrung in puncto backen?
Sie identifizieren sich mit ökologischem / naturköstlichem Gedankengut und haben Lust beizutragen zum Projekt Hofbauernhof? Na dann: bewerben Sie sich bei uns!

Wir suchen ab sofort eine/n Bäcker/in!

Bewerbung bitte an:

backstube(_AT_)hof-bauern-hof.de

 


Come on baby light my fire... FEUERTAGE auf dem Hofbauernhof

Feuer... ganz nah

Feuertage.....von der Flamme zur Glut
Archaischer Schmiedeworkshop mit Schwitzhütte-Zeremonie nach europäischer Tradition

26. bis 28. Juni und 24. bis 26. Juli

Zwei Wochenendseminare (letztes JUNI und letztes JULI-Wochenende) auf dem HOFbauernHOF, geleitet von Klaus Heinzel und Roland Lübbertsmeier, konzipiert sich näher und intensiv mit dem eigenen Feuer zu beschäftigen!

Im Zentrum stehen ein Schmiede-Workshop und als
Kernritual eine Schwitzhütten-Zeremonie.

Außerdem geht es natürlich um gemeinsame Stunden am Lagerfeuer, denn:
„am Anfang war die Feuerstelle...“
– ein Platz der für uns Menschen seit jeher für Gemeinschaft, Gespräch und Besinnung steht.

Klingt spannend?
Detaillierte Infos im download
Herzlich Willkommen!

 


10 Jahre HOFbauernHOF FESTIVAL - Samstag, 18. Juli 2015 ab 18 Uhr

Es wird wieder ein Open air Konzert geben... NEIN!
Zwei Konzerte wird es geben!
An einem Abend!
Mit Licht, Nebel, Tanz, vielen gut gelaunten Menschen und allerbester Musik!
Alles natürlich 100% öko, also, der Strom, die Getränke, die Würstchen, die T-Shirts und natürlich das Ambiente!
Gerne weitersagen und gerne auch schon Karten vorbestellen unter

info(_AT_)hof-bauern-hof.de


Wer kommt?

ALMERIM und RAINER VON VIELEN!

Endlich, nach 10 Jahren Hofgemeinschaft, trauen wir uns: EIN Abend mit ZWEI Bands!
Wir nennen es euphemistisch Festival und hoffen, dass viele Menschen kommen, um mit uns und den Musikern gebührend zu feiern!
Die Zeit, den Ort, die Vielfalt, die Fruchtbarkeit, die Erde, die Chancen und egal welches Wetter!

ALMERIM:

Was gibt es schöneres als die ewig währenden Gesänge über die Liebe,
Reisen in ferne Länder und Visionen von der Schönheit der Erde.
Das Duo Almerim,Eva Luna und Damian werden begleitet von Ramananda und verwöhnen Ohr und Herz für jene, die gerne still werden und lauschen,
tanzen und zelebrieren.
Ihre fein abgestimmten Kompositionen reichen weit über die alltägliche Realität hinaus.
Sie zaubern sanfte und rhythmische Klänge aus ihren Instrumenten und singen mehrstimmig in verschiedenen Sprachen.
Gitarren, E-Bass, Percussion und Akkordeon geben der Musik ihren Charakter, alles getragen von den strahlenden Stimmen der Musiker, Eva Luna und Damian.
Es lohnt sich, genau und aufmerksam hinzuhören, um die Vielschichtigkeit dieser besonderen Musik zu entdecken.
www.almerim.ch


RAINER VON VIELEN:


Für nachhaltige Zerstreuung, regenerative Euphorie & die globale Erwärmung des Weltfriedens. In
Zeiten des Kulturpessimismus & der Gleichgültigkeit tritt die Allgäuer Band Rainer von Vielen für
eine Erneuerung des Wertekanons der Menschheit ein. Um ihre Thesen unter das Volk zu bringen,
sind Rainer von Vielen (Gesang, Programmiertes, Akkordeon), Mitsch Oko (Gitarre, Gesang), Dan
le Tard (Bass, Gesang) und Sebastian Schwab (Schlagwerk, Percussion, Gesang) schon bis nach
Sibirien gereist, um in ihrer Funktion als UNSL-Botschafter mit den Wölfen zu heulen. Rainer von
Vielen erheben die Innovation zum ästhetischen Prinzip – US-Westcoast-Bass, Gandhi-Rap,
Kingston-Akkordeon, Alhambra-Gitarre, Kilimandscharo-Drums, Himalaya-Kehlkopfgesang – die
Band nennet es Bastard-Pop. Am 31. Januar 2014 erschien ihr fünftes von Jürgen Schlachter
(Kinderzimmer Productions) abgemischtes und von And.Ypsilon (Die Fantastischen Vier)
gemastertes Studioalbum. „ERDEN“ heißt das Werk. Entstanden ist der Großteil der 14 Titel unter
revolutionärer Lagerstimmung am Staatstheater Hannover. Dort hat die Band im Jahr 2012
zusammen mit Intendant Florian Fiedler vom „Jungen Schauspiel“ das zeitkritische Theaterkonzert
„Mythen der Freiheit“ geschrieben. Die Band fordert darin die Abschaffung der Freiheit weltweit
und die Unterwerfung aller unter die Diktatur der Verantwortung. „Empört Euch!“,
„Niedermauern“, „Du bist nicht allein“, „Wenn die Welt untergeht“ – Titel aus dem Bühnenstück,
die ohne große Worte die Stoßrichtung erkennen lassen. Die zeitkritischen, fast zynischen Texte
treffen auf klassische Liebeslieder und anscheinend leichte Popsongs, mit denen sich die Welt
erklären lässt. „Nicht alles was man kann muss man!“, sagt die Band zum digitalen Konformismus
und bleibt sich lieber selber treu. Das von der katholischen Kirche verhängte Auftrittsverbot als
Reaktion auf das Lied „Großer Bla“ empfindet die Band als große Bestätigung. Die Initiative von
Dr. Sigmund Freud, die Religion als gesellschaftliche Neurose entlarvt, wird weiterhin unterstützt.
Auf ihren Tourneen verwandeln Rainer von Vielen die Konzerthallen in ihre Wohnzimmer der
Emotionalität, feiern Messen der Kreativität und erteilen der Ekstase die Absolution.
www.rainervonvielen

 




  Alles über die Ökokiste Biologische Landwirtschaft conmancontest finde uns auf facebook finde uns auf facebook