***Team-Packraum sucht Verstärkung*** Ab sofort!
Wer hat Lust, oder kennt jemanden der Lust hat, bei uns ca. 12-20 Stunden in der Woche mit frischem, knackigem Gemüse und einem super tollen Team zu verbringen? Dann schreibt doch eine Mail an: iris@hof-bauern-hof.de

Diesen Freitag – Hofführung mit Hofbauer Andreas
zum Thema  „Landwirtschaft & Klimaschutz“
Am 24. September wird zum globalen Klimastreik aufgerufen. Wir möchten Euch daher zu zu uns auf den Hof einladen! Hofbauer Andreas wird um 16 Uhr für alle Interessierten eine Hofführung zum Thema „Landwirtschaft & Klimaschutz“ geben und die Zusammenhänge erläutern! Wer Lust hat, darf sich im Anschluss auch gerne noch bei Kaffee & Kuchen in unserem Hofcafé weiter austauschen!
Treffpunkt: 16 Uhr vor dem Hofladen, Hofbauernhof, Reinerzauer Str. 13 Loßburg-Schömberg

Erntedank im Hofcafé! Am Freitag 1.10!
Zum Auftakt unseres alljährlichen „Ernten & Essen“ und weil wir selbst diese Jahreszeit lieben und ehren, machen wir am 1.10. das Hofcafé unter dem Motto „Erntedank“ auf. Lasst euch überraschen! :) Außerdem können sich wieder den gesamten Oktober freiwillige Helfer*innen immer freitags ab 15.00 Uhr auf dem Hofgelände einfinden. Dann geht es gemeinsam für 2-3 Stunden aufs Feld. Nach getaner Arbeit gibt es für alle die hungrig sind eine warme Erntesuppe samt Brot aus der Hofbackstube und eine gemütliche Runde mit der Gelegenheit zum Austausch. Wir freuen uns schon sehr auf viele helfende Hände! Es ist keine Anmeldung nötig!

 


 

Angebaute Kulturen

testheading

Angebaute Kulturen

Als Gärtnerin liegt mir der Ackerboden besonders am Herzen. Von seiner Beschaffenheit hängt die Ernte ab und ich möchte den Boden so lebendig, locker und humusreich wie möglich gestalten. Damit der Boden nicht nur vielseitig beansprucht, sondern auch genährt wird, planen wir eine vielfältige Fruchtfolge. Pflanzt man Jahr für Jahr die gleichen Kulturen auf dem selben Standort, wird der Boden zu einseitig beansprucht. Krankheiten und Schädlinge würden sich ausbreiten, da sie meistens auf eine bestimme Pflanzenart spezialisiert sind.

Wir bauen auf 1,5 ha ca. 25 verschiedene Kulturen in einer 5-jährigen Fruchtfolge an. Es steht also erst im fünften Jahr eine Pflanze wieder auf dem gleichen Beet. Zur Fruchtfolge gehört außerdem eine Gründüngung, die den Boden durchwurzelt und bedeckt, sodass er ein Jahr Pause hat. Außerdem planen wir nach einem „Starkzehrer“ wie z.B. Lauch einen „Schwachzehrer“ wie z.B. Salat. Somit bekommt der Boden Zeit seine Stickstoffvorräte wieder aufzufüllen.

Bei uns sieht das so aus:

Erstes Jahr KREUZBLÜTLER

Wirsing, Brokkoli, Kohlrabi, Blumenkohl,Grünkohl, Superschmelz,Weißkohl, Rotkohl

Zweites Jahr FEINGEMÜSE

Salate, Fenchel, Mangold, Zuckerhut, Endivie, Radiccio, Kräuter

Drittes Jahr KÜRBIS/ LAUCH

Hokkaido, Buttenut, Blaue Banane, Muskat, Zucchini, Zappho, Lauch, Zwiebeln

Viertes Jahr WURZELGEMÜSE

Möhren, Rote Bete, Wuzelpetersilie, Pastinaken, Kartoffeln

Fünstes Jahr GRÜNDÜNGUNG

Eine abfrierende, bodenverbessernde, düngende Pflanzenmischung

Buschbohnen, Ackerbohnen, Stangenbohnen, Erbsen

Außerhalb der Fruchtfolge wachsen noch: Tomaten, Gurken, Paprika, Erd-und andere Beeren

Unsere Jungpflanzen ziehen wir zum Teil selbst im dafür eigens von Max gebauten Anzuchthäuschen an und zum Teil kaufen wir sie in der Bioland-Gärtnerei Gaiser und Fischer. Wir verwenden fast nur Samenfeste-Sorten und verzichten auf Hybride.

Mein Tipp: kommt doch im Mai zu unserer Jungpflanzenbörse – da gebe ich auch gerne noch persönliche Tipps rund um den Gartenbau. Bringt gerne eure eigenen Jungpflanzen zum Tauschen mit!

Eure Iris