News-Ticker:

Carla und Anna haben für die Lokalgruppe „Klima Bündnis Freudenstadt“ eine kleine Filmreihe im Subiaco Freudenstadt organisiert. Es gibt folgende Filme:

Am Do. 23. November „More than Honey“ & am Do., 14. Dezember „Unser Boden, unser Erbe!“

Wir wollen in diesem Rahmen Filme zum Thema Nachhaltigkeit & Umwelt zeigen und im Anschluss zum Gespräch einladen und mit den Leuten vor Ort in Austausch gehen. Wir freuen uns megamäßig, über alle die kommen und mitreden– 20 Uhr geht´s los!
Expertengespräch im Anschluss mit Frieder Harzer von Mellifera aus Freudenstadt!

Äpfel & Birnen vom Obsthof Schindler im Sortiment
Wir freuen uns Euch dieses tolle Obst anbieten zu können!

Der Obsthof Schindler liegt in Mittelbaden (Ortenau) am Fuß der Hornisgrinde auf einer Höhe von ca 160m NN.Auf einer Fläche von 22ha, aufgeteilt in 116 (!) Einzelflächen baut Gerd mit seinem Team Äpfel, Birnen, Mirabellen, Quitten, Kirschen, Zwetschgen und Mispeln nach Demeter Richtlinien an. Besonders beliebt ist der vielseitige Topaz. Ob frisch, im Kuchen, als Mus oder im Saft, eigentlich für alles verwendbar. Bei den Birnen werden wir die Sorten Novembra und Fred bekommen.

„Kühlakku Aufruf“! Dringend…
Ihr Lieben – bitte, bitte gebt uns unsere Kühlakkus wieder mit der Isobox zurück. Unser Bestand wird immer kleiner. Erkennungsmerkmal: grasgrün mit Ökokistenaufdruck. 
Lifehack ;) : einfach in der Kiste lassen und nicht mit den Kühlprodukten ausräumen.

Verstärkung gesucht!

Du, er, sie, es hast Lust mit uns Ökokisten zu packen? Ordentliches und sauberes Arbeiten sind für Dich selbstverständlich? Ab und zu eine 10 Kilo Möhrenkiste zu liften und dabei nicht verkniffen aus der Wäsche gucken ist für Dich kein Problem?

Dann jetzt bewerben oder weitersagen!
Dienstags und Donnerstags ab 11 Uhr bis circa 17/18 Uhr 

(Zusätzlich zum Lohn erwarten Dich Rabatte für den Hofladen, und in der Pause gibt es frische Brötchen aus der Hofbackstube….)

Bewerbung an:
iris@hof-bauern-hof.de

***Weihnachtsmarkt am Samstag, den 09.12.***
Von 11:00-20:00 Uhr öffnen wir wieder Haus und Hof für Euch. Rund 30 AusstellerInnen präsentieren
ihre handgefertigten Werke. Kommt und genießt einen Tag voller Augen- und Gaumenschmaus!

Hofgemeinschaft

testheading

Hofgemeinschaft

Momentan (Stand Sommer 2023) leben wir hier auf dem Hofbauernhof gemeinsam mit dreizehn Erwachsenen, drei FÖJ´ler*innen, einer Auszubildenen und dreizehn Kindern. Außerdem ergänzen über den Sommer meist zahlreiche Praktikant:innen, Ehemalige oder freiwillige Helfer:innen unsere gemischte Truppe.  Wir wohnen alle verteilt auf fünf Gebäude des Hofes und auf der „Bauwagen-Wiese“, wo sich insgesamt wiederum fünf Bauwägen befinden (verrückt! 13-13, 5-5, da scheint Magie im Spiel!). Wir leben und arbeiten gemeinsam in den verschiedenen Bereichen Landwirtschaft, Gemüsebau, Gebäudeerhaltung, Bäckerei und Pädagogik und nach Feierabend hüpfen wir ab und an zur Abkühlung in den nahegelegenen Silbersee auf dem Trampolin oder diskutieren arbeitsorganisatorisches, philosophisches oder überbieten uns am Lagerfeuer beim Bau phantastischer, nie-enden-wollender Erzähl-Landschaften…

Ein tägliches Ritual ist unsere morgendliche Neun-Uhr-Runde, bei der wir den Arbeitstag gemeinsam beginnen (da haben die „Erntis“ und die „Stallis“ aber schon 1,5 h und die Bäcker schon 5 h gearbeitet…)
Dort besprechen wir dann, was weiter zu tun ist und meistens machen wir das dann auch.
Mittags gibts ein gemeinsames Mittagessen, welches täglich von hervorragenden Köchinnen mit immer wieder beeindruckend viel Liebe für uns alle gekocht wird. Ein entscheidender Vorteil des „Hofgemeinschaft-Sein’s“ ist, dass es immer jemanden gibt, der/die sich über von Außen zu uns stoßende, neugierige Menschen freut

Hier bekommt ihr sub-visuell einen kleinen  Eindruck vermittelt, was bei uns so abgeht, wenn wir von Hofgemeinschaft sprechen.