News-Ticker:

Spicy Blumenkohl aus dem Ofen

Zutaten für 2 Portionen: 1 großer Kopf Blumenkohl, Saft von einer Zitrone, 1 cm. großes Stück Ingwer, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Ghee oder Pflanzenöl, 1 Bund frischer Koriander Gewürze: 1 TL Chilipulver, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 1TL Kurkuma, 1 TL gem. Kreuzkümmel, 1 TL gem. Fenchelsamen, 1 TL Garam Masala

Zubereitung: Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen, waschen und gut abtropfen lassen. Alle Gewürze mit geriebenem Ingwer u. geprasstem Knoblauch vermischen. In einer Pfanne das Öl leicht erhitzen und die Gewürzmischung hinzugeben. Den Blumenkohl in eine große Schüssel geben und mit der Öl-Gewürzmischung gut vermengen. Die Schüssel abdecken und den marinierten Blumenkohl ca. 2 Stunden ziehen lassen. Ofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Ofenform dünn mit Öl bestreichen und den marinierten Blumenkohl reingeben. Im Ofen ca. 25-30 min rösten. Nach der Hälfte der Garzeit einmal alles gut durchmischen, damit der Blumenkohl von allen Seiten schön braun wird. Zum Schluss noch den frischen Koriander zupfen und über das Gemüse geben.

Lust auf frische Brezeln?
Wir suchen ab Mai jemanden, der Lust hat immer dienstags auf dem Freudenstädter-Wochenmarkt fachkundig unsere demeter-Backwaren zu verkaufen! Gerne melden bei unserem Bäcker Roland unter: roland@hof-bauern-hof.de

 

Über den Hofbauernhof

testheading

Über den Hofbauernhof

Umgeben von viel, viel nördlichem Schwarzwald liegt auf der Schömberger Hochebene, 9,2 km südlich von Freudenstadt und damit gemütliche 49 und sportliche 27 Fahrradminuten entfernt, der Hofbauernhof.

Der aus vor-reformatorischen Zeiten stammende Hof wird seit über 30 Jahren biologisch-dynamisch bewirtschaftet und seit 2005 mit wechselnder Besatzung als Betriebsgemeinschaft.

Auf roundabout 1,5 ha Ackerland betreiben wir trotz 745 über NN und nicht so vielen Bodenpunkten Gemüsebau, bauen ca. 15 verschiedene Gemüsesorten an, lassen auf ca. 29 ha Wiesen und Weiden unsere Fleckvieh-Braunvieh-Limousin-Mutterkuhherde samt Kälbern grasen und pflegen 14 ha Wald und einige Streuobstwiesen. Unsere Schweine, die Ziegenherde und die Hühnerschar in Ihrem Hühnermobil nicht zu vergessen!

Außerdem betreiben wir eine Hofbackstube, weshalb es in Hofladen und Umgebung auch meistens verführerisch riecht!
Dort backen wir fast täglich verschiedene leckere Brote, Brötchen, die über die Landesgrenzen hinaus bekannten schwäbischen Seelen, Laugengebäck, Baguette, Mandelhörnchen, Kuchen, Pizza und was uns noch gerade so einfällt…
Freitag Nachmittags gibt es in einer, liebevoll „Hofcafe“ genannten Ansammlung von Tischen und Stühlen, auch allerbesten Bio-Cappuccino und andere Leckereien.

Wir bemühen uns in unserem Hofladen und in unserem Lieferservice „Ökokiste“ um Regionalität und um die Zusammenarbeit mit umliegenden Bio-Höfen, denn kurze Wege und ökologische Verträglichkeit sind uns ein Herzensanliegen!

Außerdem möchten wir insbesondere Kindern und Jugendlichen ermöglichen, Einblicke in unsere Arbeit und in grundlegende Naturzusammenhänge zu bekommen.
Deshalb haben wir ein breit gefächertes erlebnispädagogisches Angebot für Schulklassen und sonstige interessierte Gruppen jeglichen Alters.
Vom Erlebnistag über individuelle Unterrichtseinheiten und Geburtstage bis zu kompletten Klassenfahrten haben wir einiges zu bieten.

P.S. „Wir“, das sind aktuell übrigens: Andreas Hofstätter, Roland Lübbertsmeier, Iris Grimm und eine Truppe gut gelaunter, fleißiger Mitarbeiter… näheres zu uns und unserer Geschichte unter Betriebsgemeinschaft