JETZT Bio Weihnachtsbäume zur Abholung vorbestellen Bestellschluss Sonntag 11.12. !!!!

Betriebsferien vom 24.12. bis zum 9.01.
Bis zum Freitag den 23.12. sind wir noch telefonisch für Euch zu erreichen. Vom 24. Dezember bis einschließlich 8. Januar sind wir dann in Winterurlaub. Ab dem 9.01. im Büro wieder zu erreichen und ab dem 10.01. beliefern wir Euch dann auch wieder.

Macht bei unserem Adventskalender hier auf der Homepage mit!
Wir haben uns nämlich voll ins Zeug gelegt, alle technischen, organisatorischen (und sonstige) Hürden gemeistert und somit gibt es z.Zt. täglich ein Hofbauernhof-Adventskalender Türchn!
Erklärende Worte sind wohl eher überflüssig, denn jedes Kind weiß, wie ein solches Wunderding funktioniert…

Weihnachtsbestellung rechtzeitig aufgeben
Damit wir eure Wünsche (zumindest auf der kulinaischen Ebene) erfüllen können, bitten wir Euch schon etwas füher, als der normale Bestellschluss eure Bestellungen aufzugeben. So können wir im Einlauf alles frühzeitig weitergeben und haben es dann sicher da.

Reclettekäse aus Heggelbach
Mhhh … am Weihnachtsmarkt kamen wir schon in den Genuss, den leckeren Raclettekäse von unseren demeter Kollegen vom Bodensee zu verköstigen. Wer sich den Gaumenschmaus nach hause holen möchte, kann sich diesen Racklettekäse auch mit der Kiste für daheim bestellen. Vielleicht schon für Silvester?

Gutscheine vom Hof als Weihnachtsgeschenk
Wer braucht noch eine Geschenkidee? Wir haben Gutscheine von unserem Hofladen oder für die Ökokiste, die ihr bei uns im Shop oder am Telefon bestellen könnt. Wenn ihr sie rechtzeitig bestellt, legen wir sie eurer Bestellung bei. Ansonsten verschicken wir sie auch zum Selbstausdrucken für daheim per Mail.

Ein kleiner Hinweis: am 24.12.2022 bleibt unser Hofladen geschlossen!

 


 

testheading

die Ladies

„Ich wollt‘, ich wär ein Huhn – Ich hätt‘ nicht viel zu tun: Ich legte jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei.“ – Und in der Osterzeit am liebsten drei, wenn es nach uns Menschen ginge…

An der Hofbackstube kam in den letzten Wochen selten ein Ei heil vorbei, auf so leisen Samtpfoten es auch versuchte vorbei zu huschen…
Kneter, Anschlagmaschine und Handrührgerät ließen unermüdlich Zöpfe, Kuchen, Mandelhörnchen, Bäcker und Bäckerinnen rotieren, dass letztere am Ende ganz dizzy waren…

Außerdem wurden fleißig Eier gefärbt und draußen versteckt, ausgeblasen, dekorativ im Hofladen drapiert oder gekocht und für Frankfurter Grüne Soße gebunkert.

Höchste Zeit, dass auch mal die „Damen vom „Back“stage“ (Doppel-Anführugsstriche!!!) ins Rampenlicht gestellt werden, ohne die diesen Monat gar nichts gelaufen wäre (und die zudem mittendrin im Osterendspurt von tragischen Trauerfällen in der Familie heimgesucht wurden – und trotzdem tapfer „weiderg’schafft“ haben):

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, liebe Hennen, den Titel „Mitarbeiter des Monats“ habt ihr euch redlich verdient!