Ciabatta & Fladenbrot -auch der Dienstag ist nun mit an (Back-) Bord!

Ab sofort  backen unsere Backjungs (blanco oder goldgelockt 😉) dienstags, mittwochs und donnerstags wieder italienisches Ciabatta (blanco oder mit Tomate, Olive, Oregano), sowie türkisches Fladenbrot mit Sesam und Schwarzkümmel.
Für alle Freitags-Kunden: nicht neidisch sein, an diesen Backtagen werden besagte Produkte schon für den Wochenmarkt in Freudenstadt gebacken und passen leider nicht auch noch zusätzlich ins Lieferservice-Programm… traurig, aber wahr.

Die Veranstaltung „Ernten & Essen“ steht in den Startlöchern…

… denn jeden Freitag im Oktober laden Iris und Anna alle herzlich auf den Hof ein, um sie aufs Feld zu begleiten und mit bei der Ernte anzupacken! Anschließend gibt es natürlich auch eine warme Erntesuppe und sowohl die dickste, als auch die längste und die kleinste Möhre werden gefeiert!
Die Gärtnerinnen freuen sich auf viele helfende Hände!

Termine: 7.10./ 14.10./ 21.10./ 28.10.
Treffpunkt 15:00 Uhr vor dem Hofladen

 

 

 


 

testheading

„Ich wollt‘, ich wär ein Huhn – Ich hätt‘ nicht viel zu tun: Ich legte jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei.“ – Und in der Osterzeit am liebsten drei, wenn es nach uns Menschen ginge…

An der Hofbackstube kam in den letzten Wochen selten ein Ei heil vorbei, auf so leisen Samtpfoten es auch versuchte vorbei zu huschen…
Kneter, Anschlagmaschine und Handrührgerät ließen unermüdlich Zöpfe, Kuchen, Mandelhörnchen, Bäcker und Bäckerinnen rotieren, dass letztere am Ende ganz dizzy waren…

Außerdem wurden fleißig Eier gefärbt und draußen versteckt, ausgeblasen, dekorativ im Hofladen drapiert oder gekocht und für Frankfurter Grüne Soße gebunkert.

Höchste Zeit, dass auch mal die „Damen vom „Back“stage“ (Doppel-Anführugsstriche!!!) ins Rampenlicht gestellt werden, ohne die diesen Monat gar nichts gelaufen wäre (und die zudem mittendrin im Osterendspurt von tragischen Trauerfällen in der Familie heimgesucht wurden – und trotzdem tapfer „weiderg’schafft“ haben):

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, liebe Hennen, den Titel „Mitarbeiter des Monats“ habt ihr euch redlich verdient!