Die nächste Hofführung…
…findet statt am Freitag den 31.07. um 16:00 Uhr.

Kaffee und Kuchen jetzt auf bequemen Stühlen!
Unser Hofcafé ist freitagnachmittags bei schönem Wetter geöffnet! Kommt vorbei und genießt!

Den Dingen auf den Grund gehen…
… könnt Ihr, wenn Ihr in Eurer Ökokiste auch mal unters Tütle schaut!
Manche Produkte „verstecken“ wir unter dem Papiereinleger. Und zwar mit Absicht! Allerdings nicht um Sie zu ärgern, sondern weil es für bestimmte Produkte besser ist nicht mit dem restlichen Gemüse zusammen zu liegen. Dazu gehören z.B. kleine Samentütchen, Eier, Schokolade, 500 Euro-Scheine u.s.w.

Wer möchte eigene Hühner?
Ende August steht uns wieder der alljährliche Herdenwechsel unserer Hühner bevor. Wer möchte, kann sich Hennen und auch Hähne bei uns zur eigenen Haltung kaufen. Für den Eigenbedarf legen die Hühner noch einige Jahre genügend Eier. Preis pro Tier 12 €. Bei Fragen und Klärung der Abholung einfach eine Mail an Roland schreiben. roland@hof-bauern-hof.de

Mehrwertsteuersenkung
Wir Hofbauernhöfler haben uns schon immer viele (und jetzt noch einmal mehr…) Gedanken rund um das große Thema „gerechte Preise für Erzeuger“ bzw. „Stellenwert von Lebensmitteln“ bzw. „faires Erzeuger-Verbraucher-Verhältnis“ gemacht und sind in der aktuellen Situation zu dem Schluss gekommen, dass wir die Steuersenkung an Euch weitergeben möchten, indem wir den Aufschlagsatz auf unsere Einkaufspreise für Obst und Gemüse um diese zwei Prozent reduzieren.
Daraus ergeben sich für Euch geringere Endpreise (natürlich in Abhängigkeit der allgemeinen Preisentwicklung), wobei tatsächlich ca. 70 Prozent unseres Sortiments von dieser Steuersenkung profitieren!
Die bereits erwähnten zwei Prozent beziehen sich dabei auf Obst und Gemüse, beim den sonstigen hofeigenen Produkten und bei den Trockenwaren bleibt alles beim alten, da hier eine Senkung einerseits einen sehr hohen Arbeitsaufwand (Umpreisung aller Artikel) nach sich ziehen würde, andererseits unsere Landwirtschaft diesen kleinen zusätzlichen Spielraum, den uns diese Reduzierung verschafft, mehr als gut gebrauchen kann.

Grundsätzlich glauben wir, dass es wichtig ist, dass langfristig die Umsätze aller Verbraucher*innen umgeschichtet werden in eine nachhaltige Wirtschaftsweise und dass mehr Menschen das verstehen, was Ihr als unsere Kunden schon umsetzt.

Wir danken Euch für Eure Treue und denken mit dieser Maßnahme in einer guten Art und Weise unseren Ansprüchen sowohl in Richtung „ökologisch und nachhaltig produzierte Lebensmittel sind ihren Preis wert“, als auch „wir möchten ein offenes und faires Verhältnis zu unseren Kunden pflegen und sich ergebende Vorteile mit diesen teilen“ gefunden zu haben und freuen uns wie immer natürlich auch hier auch auf Eure Rückmeldungen.


 

SMOOTHIE-Kiste & HOF-Kiste jetzt bestellbar!

Unsere HOF-Kiste

Wir haben für alle HbH-Fans (und solche, die es werden wollen…) eine HOF-Kiste zusammengestellt! Ausschließlich gefüllt mit unseren eigenen Hofprodukten.: Knuspriges Brot aus der Backstube, Eier aus dem Hühnermobil, Wurst von Schwein und Rind, eigener Apfelsaft und natürlich unser Gemüse der Saison.
Einfach mal ausprobieren – perfekt auch zum Verschenken!
Die Zutaten der Kiste werden nach saisonalen Möglichkeiten verändert.

HIER im Shop bestellen: https://bit.ly/­2V2B8bR

Unsere SMOOTHIE-Kiste

Viele Gesundheitsexperten empfehlen mehrere Portionen Obst und Gemüse täglich zu verzehren. Doch oft fällt es schwer, ausreichend gesunde Mahlzeiten im normalen Arbeitsalltag unterzubringen. Die Lösung: konzentrierte Nährstoffzufuhr in Form von Smoothies!
Die Variationsmöglichkeiten sind hier fast unendlich. Deshalb haben wir für Euch ab jetzt regelmäßig eine gesunde Smoothie-Kisten im Sortiment! Einfach alles in den Mixer geben und los geht´s mit dem Gesundheits-Elixier!

HIER im Shop bestellen: https://bit.ly/­2Iilc3L

Obstbaumschnittkurs am 5. April

Frühjahrespflege auf der Obstbaumwiese – der richtige Schnitt fördert den Blütenwachstum und den Ernteertrag im Herbst.

Jetzt im Frühjahr ist die richtige Zeit für den Obstbaumschnitt. Regelmäßig gestutzte Obstbäume blühen reicher und tragen auch mehr Früchte. Hierbei unterscheidet man, ob es sich um ganz junge Bäume handelt, welche einen sog. „Erziehungsschnitt“ zur Förderung ihres Wachstums erhalten, oder um erwachsene Bäume, bei denen ein Auslichten dann völlig ausreichend ist.

In diesem Kurs mit Christof Häfele lernen wir, wie man das richtig macht, und wir werden gemeinsam anhand von Praxisbeispielen sowohl den „Erziehungsschnitt“ als auch den „Altersschnitt“ durchführen.

Anmeldung bei: carla@hof-bauern-hof.de
Teilnehmer*innen: 8-10 Personen
Kosten: 30 € pro Person, Mittagessen aus der Hofküche inkl.
Termin: Freitag, 5. April, 9:30 – 16:00 Uhr

Bitte eigene Astschere, Baumsäge und evtl. Leiter mitbringen!

Hofbauernhof-Flohmarkt am 6. April

Der Frühjahrsputz ist gemacht, aber wohin mit all den Sachen, die zu schade zum Wegschmeißen sind, aber trotzdem Dachboden oder Keller verstopfen?

Auf zum Hofbauernhof-Flohmarkt!

Hier wird getrödelt was das Zeug hält und man kann am Ende eines schönen Tages mit netten Menschen, sportlicher Feilscherei und gemütlichem Kaffeeplausch um all die Dinge erleichtert, oder mit Neuem im Gepäck, auf jeden Fall aber mit einem Lächeln auf den Lippen den Heimweg antreten…

Zum Auftakt unserer Aktions-Nachmittage laden wir herzlich zu uns auf dem Hof ein! Wir freuen uns über engagierte und interessierte Menschen, die uns und unseren Hof kennenlernen möchten und gerne auch einen eigenen Flohmarktstand aufstellen wollen! Eine Hofführung zu unseren Tieren findet um 15:00 Uhr statt. Nebenbei könnt ihr Euch mit Bio-Cappuccino und frischem Kuchen und aus unserer Hofbackstube vergnügen. Als Besonderheit wird es heute außerdem noch Schömbergs besten Crêpe von Madame Iris höchstpersönlich geben!

Da es alles im Freien aufgebaut wird, findet der Flohmarkt nur bei schönem Wetter statt.

Adresse: Hofbauernhof, Reinerzauer Str. 13, 72290 Loßburg
Hofladen Öffnungszeiten: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hofbauernhof-Flohmarkt: 11:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldung bis zum 30.03. bei: carla@hof-bauern-hof.de

Plakat_Flohmarkt_6._April.pdf

Unser Gemüse-Anbau 2019

Alle Jahre wieder sitzen wir zu dieser Jahreszeit ein bis drei Tage zusammen und planen die Fruchtfolge für den Gemüsebau.
Wir bestellen Saatgut und Jungpflanzen und überlegen welche Geräte repariert oder erneuert werden müssen. Denn ab April geht auf unseren Feldern wieder richtig los!

Als Gärtnerin liegt mir der Ackerboden besonders am Herzen. Von seiner Beschaffenheit hängt die Ernte ab und ich möchte den Boden so lebendig, locker und humusreich wie möglich gestalten. Damit der Boden nicht nur vielseitig beansprucht, sondern auch genährt wird, planen wir eine vielfältige Fruchtfolge. Pflanzt man Jahr für Jahr die gleichen Kulturen auf dem selben Standort, wird der Boden zu einseitig beansprucht. Krankheiten und Schädlinge würden sich ausbreiten, da sie meistens auf eine bestimme Pflanzenart spezialisiert sind.

Wir bauen auf 1,5 ha ca. 25 verschiedene Kulturen in einer 5-jährigen Fruchtfolge an. Es steht also erst im fünften Jahr eine Pflanze wieder auf dem gleichen Beet.
Zur Fruchtfolge gehört außerdem eine Gründüngung, die den Boden durchwurzelt und bedeckt, sodass er ein Jahr Pause hat. Außerdem planen wir nach einem „Starkzehrer“ wie z.B. Lauch einen „Schwachzehrer“ wie z.B. Salat. Somit bekommt der Boden Zeit seine Stickstoffvorräte wieder aufzufüllen.

Unsere Fruchtfolge sieht folgendermaßen aus: 1. Kreuzblütler, 2.Salate/ Feingemüse, 3.Kürbis/ Lauch, 4.Wurzelgemüse, 5.Gründüngung

Unsere Jungpflanzen ziehen wir zum Teil selbst (bald in einem eigenen vom Max gebauten Anzuchthäuschen) und zum Teil kaufen wir sie in der Bioland-Gärtnerei Gaiser und Fischer. Wir verwenden fast nur Samenfeste-Sorten und verzichten auf Hybride.

Mein Tipp: kommt doch am 11. Mai zu unserer Jungpflanzenbörse – da gebe ich auch gerne noch persönliche Tipps rund um den Gartenbau. Bringt gerne eure eigenen Jungpflanzen zum Tauschen mit!

Bis dahin, Eure Iris

Veranstaltungsprogramm 2019

Hallo, hallo, es ist vollbracht!

Was die letzten Jahre „nur“ ein Hofladen-Aktionstage-Einleger war, hat sich zu einem – um im landwirtschaftlichen Kontext zu bleiben – kapitalen Veranstaltungs-Heft „gemausert“, das Erinnerungen an unsere Kulturprogramme von 2006- 2012 weckt! In Euren Händen haltet Ihr also ein Heft, in dem wir all die Dinge zusammengefasst haben, die dieses Jahr so bei uns auf* dem altehrwürdigen Hofbauernhof passieren…
… und von denen man natürlich keine einzige verpassen darf!

Das Programm ist bunt und vielfältig geworden, wir beginnen mit einem hoffentlich wettergesegneten Mitmach-Frühjahrsputz-Flohmarkt und enden mit unserem glitzernden-knisternden Weihnachtsmarkt. Mehr über diese und alle weiteren Termine erfahrt Ihr wenn Ihr hier weiterblättert…

Lohnenswert ist es neben der sorgfältigen Verwahrung dieser Broschüre auch, einen Eintrag in unseren Newsletter-Bezug durchzuführen, so bleibt Ihr auch über die Dinge auf dem Laufenden, die uns evtl. zwischendurch noch so einfallen und die natürlich nicht nachträglich in diesem Heft „aufpoppen“ (wie das so mancher Zeitgenosse vielleicht schon erwartet…um hier ausnahmsweise einmal vom landwirtschaftlichen Fachjargon abzuweichen…)

Last, but not least, um auch die Freunde und Freundinnen der Anglizismen zu bedienen, sei erwähnt, dass es zu fast allen taugenden Veranstaltungen auch eine Hofführung geben wird. Uhrzeit ca. 15 Uhr, bitte macht Euch schlau, falls Ihr diese an bestimmten Tagen nicht verpassen möchtet!

*(und um ihn herum!)

Hier gibt´s die Broschüre als PDF zum Download.

Veranstaltungen_2019_klein.pdf