In KW 5. haben wir frisches Sauerkraut im Angebot
Es gibt wieder köstliches Sauerkraut von Viktor Weber aus Seedorf! Das Sauerkraut ist frisch angesetzt und im praktischen 1 kg Eimer verpackt. Gut zu wissen: Das Kraut „arbeitet“ weiter, das heißt der Fermentierungsprozess bleibt bestehen. Verlangsamt wird dies durch kühle Lagerung, am besten im Kühlschrank mit leicht geöffnetem Deckel. Durch die Frische hat das Kraut eine sehr hohe Bioverfügbarkeit und ist daher auch so super gesund! ;)
Lust bekommen?! Diese Leckerei ist ab dem 1. Februar im Shop verfügbar!

Im März beginnt auf dem Hofbauernhof das erste HofERLEBEN!
Endlich gibt es die Möglichkeit, alles was auf dem Hof zuhause ist und dazugehört im Wandel der Jahreszeiten zu erleben und
aktiv mitzumachen bei allerlei Bauernhof-Aufgaben. Unsere Bauernhofpädagogin Esther lädt
Kinder ab 7 Jahren für insgesamt 9 Termine zum Mitmachen ein! Zieht Euch feste Schuhe an und freut Euch auf ein buntes Programm mit unseren Hoftieren, Ernten, Werkeln, Spielen und Kochen auf dem Lagerfeuer. Alle Termine und die Anmeldung findet ihr auf unserer Homepage unter > „Den Hof Erleben“ > „Bauernhofpädagogik“
(9 Termine, je 3 Std., 180€, ab 7 Jahren)


 

testheading

Wochenmarkt in Freudenstadt

Seit vergangener Woche (und noch den gesamtem Herbst über) sind wir wieder auf dem Freudenstädter-Wochenmarkt anzutreffen. Immer dienstags – mit allerlei frisch gebackenen Köstlichkeiten aus unserer Hofbackstube! Außerdem treffen Sie dort entweder Roland – unseren Backstubenmeister (gelber Gürtel) oder Jacob (noch in Lehre) – die sich auch gerne mit Ihnen fachlich über´s Thema Brotbacken (oder Radfahren) austauschen.

Wo Sie uns finden? Auf dem Marktplatz in Freudenstadt, immer dienstags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Leser fragen, Dr. Smützig antwortet #2

Manchmal, meistens oder eigentlich sogar immer sind es ja die kleinen Dinge, die einem Freude oder Ärger bereiten… Ob es der Klassiker „nicht zugeschraubte Zahnpasta-Tube“, die schon beim Öffnen in großen Teilen vom Stiel-Eis abblätternde Zartbitter-Schokolade (wie gerade in meinem Fall) oder sonst ein banaler Umstand – on the long run doch irgendwie alles Pille-Palle, Peanuts, Kleinkram…
… könnte man hochrossig meinen.
Doch schaut man hinüber, an’s andere Ende der Fahnenstange, wo die kleinen Freuden hocken, dann will man den vermeintlichen Kleinkram doch nicht so leichtfertig als solchen eintüten, denn dann würde das alles hier doch reichlich öde daherkommen.
Worauf will er hinaus?, mag sich die geneigte Leserin und sein männliches Pendant nun wohl fragen…
Tja, seit genau 2 Wochen haben wir neue Hühner auf dem Hof und seit einigen Tagen haben die Hähne zu krähen begonnen.
So weit, so unspektakulär.
Jedoch einer der Kameraden nennt einen derart wohlklingenden Hahnen schrei gesang sein eigen, dass einem das Herz in der Brust aufgeht (statt das Messer in der Tasche) und man unwillkürlich und entzückt mit seinem Tagwerk inne hält, um dankbar das Geschenk dieses kleinen Momentes entgegen zu nehmen und Dankbarkeit durch Mark und Bein strömen zu lassen.
Mein voller Ernst: für diesen Hahnengesang lohnt sich eine Reise zum Hofbauernhof und den hinter’m Hofbauernhof liegenden Grünflächen!
(Wenn denn der brüllende Bulle nicht gerade alles niedertrompetet…)

Nächste Woche hören Sie dann mehr von mir zum Thema „Coffee & Cream“ (so heißen nämlich unsere neuen Hühner!)

Herzlichst,
Ihr Dr. Smützig