News-Ticker:

KUNDEN WERBEN KUNDEN

Jetzt mitmachen und Geschenk aussuchen!

Du erzählst Deinen Nachbarn, Freunden, Verwandten von der Ökokiste. Sobald sie bei uns ihre erste Lieferung bestellen und Deinen Namen nennen, tragen wir Dir bei der nächsten Lieferung Dein Wunschgeschenk ein 🙂

Ab sofort sind wieder alle Kartoffelsorten im Sortiment. Es sind alles Frühkartoffeln aus regionalem Anbau– die italienischen haben wir nun nicht mehr im Sortiment. Ihr könnt die Kartoffeln in den bereits bewährten Einheiten 2,5kg, 5kg und 12kg bestellen.

Zur Info:
Letzte Woche gab es wetterbedingte Ernteschwierigkeiten und es war nicht alles verfügbar, weil die Böden zu nass waren. Wir hoffen diese Woche alle Sorten, sowie auch die Rote Bete Bunde, ernten zu können.

Hofeigene Produkte:
Habt ihr schon gesehen, dass es wieder hofeigene Wurst gibt? Auch unserer Hühner sind weiterhin sehr legefreudig, sodass wir aktuell viele Eier anbieten können. Im Bauerngarten haben wir eine große Auswahl an an Kräutern, die wir täglich frisch und auf euren Bestellwunsch ernten!

Neu in unserem Sortiment:
Auf Wunsch von unserer Hofladnerin Karo haben wir jetzt das Haselnussmus von Rapunzel im Sortiment- ein wahrer Genuss, da die Nüsse vor der Vermahlung fein geröstet wurden.

testheading

Tschüss Ida

Ida hat uns ihren Körper hinterlassen und wird weiterziehen…

Ida kam vor neun Jahren während Marits Hoftag  in der 2. Klasse zur Welt. Sie hat unseren Zweck hier auf dem Hof selbstlos erfüllt und gleichzeitig die Führungsposition nach ihrer Mama in der Herde übernommen. Sie hat uns mitgeteilt, wann sie unsere Hilfe braucht, sie hat sich an jede beschlossene Änderung angepasst und wir hatten immer das Gefühl, dass sie versucht hat, bei unserem Programm zu helfen. Wir sind sehr dankbar für die Zeit mit ihr und werden sie vermissen. Ihre Kinder, die noch in der Herde sind, sind Iduna und Daisy.

Großes Ökokisten Treffen bei uns am Hof

Ökokistentreff bei uns am Hof

Wie ihr sicherlich schon längst wisst, ist der Hofbauernhof Mitglied im Verband Ökokiste e.V. – ein Zusammenschluss von Biokiste-Lieferservice-Betrieben quer durch Deutschland. Jeder von uns liefert in seiner Region Bio-Lebensmittel nach Hause bis an die Tür. Jeder Ökokisten-Betrieb ist etwas ganz Besonderes, wir alle sind tief verwurzelt in unserer Region, mit eigenen Zulieferern und eigener Geschichte. Uns eint allerdings ein Versprechen: Für gutes Bio-Obst, Bio-Gemüse sowie Bio-Lebensmittel, die mit viel Liebe, Pioniergeist und nach höchsten Öko-Standards erzeugt wurden. Kontrolliert und zertifiziert!
Denn nur Bio ist uns allen nicht genug. Und das seit über 25 Jahren. Wir liefern Obst & Gemüse.
Und Zukunft.
…von Mittwoch bis Freitag letzter Woche fand nun also die Tagung der Ökokiste im Nordschwarzwald statt! Wir waren ziemlich aufgeregt, denn nach 18 Jahren Mitgliedschaft kam die geballte und geschätzte Fachkompetenz unserer Kolleg:innen zu einer Betriebsbesichtigung zu uns auf den Hof! Über 50 Menschen inspizierten (fast) sämtliche Räumlichkeiten, (hinter)fragten Prozesse und Strukturen, wurden mit Mandelhörnchen, Kuchen, Käsestangen verköstigt und verwandelten Büro, Hofladen, Backstube, Packraum und Lager in ein buntes Meer aus fachlichem Austausch und wertvollem, konstruktivem Feedback!
Anschließend wurde in fünf Fachgruppen resümiert und wir konnten mit einem Sack voller Anregungen sowie Wertschätzung und der Gewissheit, dass die Arbeit wohl nicht ausgehen wird, ins Wochenende gehen…

Juhuuu! Wir erhalten Gold & Silber für unsere Brote

Demeter Brotprüfung 2024

Diese Brote können mehr als „nur“ gut schmecken!

Seit über 20 Jahren treffen sich Demeter-Bäcker:innen zur jährlichen Demeter-Brotprüfung. Auch diesmal wurde in der DLS Vollkornbäckerei in Hennef mit allen Sinnen probiert und nach einem eigens entworfenen PAR-System bewertet. Nun sind die Ergebnisse der Demeter-Brotprüfung offiziell: Es wurden 12 Bronze-, 19 Silber- und 45 Goldmedaillen vergeben. 

„Da Demeter Bäcker ohne chemische Zusatze wie Enzyme, Lecithine, Glyceride,  Ascorbinsäure, Farbmalze, Cystein, Milchpulver, Calciumsulfat und weiteren ihre Brote backen, handelt es sich bei jedem einzelnen um originale Brote hoher Handwerkskunst“, erklärt Dorothee Reicherter, die bei Demeter für den Bereich Backwaren und Getreide verantwortlich ist. Sie freut sich über die herausragende Qualität und Vielfalt der geprüften Brote: „Gerade in Zeiten von genormter, industriell geprägter Geschmacksprofilierung stellt diese Brotprüfung ein weitreichendes und kulturbewahrendes Engagement in der deutschen Kulinaristik dar: Hier trifft Tradition auf Individualität und Innovation!“

Nachhaltig angebaute Demeter Getreide und Saaten stellen dabei die Basis dieser kulinarischen Highlights. Vor allem der Faktor Zeit und die Auswahl der natürlichen Triebmittel, wie mehrstufige Sauerteige, Wildhefen oder Honig-Backferment sind Garanten für intensiven Geschmack, beeindruckendes aromatische Volumen mit komplexer Vielfalt und großer geschmacklicher Dynamik. Nicht nur die sensorischen Parameter wie Aroma, Adstringenz, Säure und Süße wurden dokumentiert, sondern auch die augenscheinliche Kreativität der Brote.

Getestet wurden die Brote von Sensorikprofis, die den PAR® Master Kurs „Brotprüfer der WINE SYSTEM AG durchlaufen haben und sehr hohe reproduktionsfähige Ergebnisse liefern. Herauskommen nicht nur Punkte, sondern wertvolle faktische Informationen an die einreichenden BäckerInnen, die in diesem Rahmen ihrer betrieblichen Qualitätssicherung direkte Verbesserungen an den Broten erkennen und umsetzen können. Bei PAR® geht es bei der Qualität darum, wie gut Anforderungsprofile, (was will der Bäcker die Bäckerin zeigen, was muss das Brot „können“) Backstile und gesamtsensorische Eindrücke umgesetzt werden.

PLUSPUNKTE FÜR DEMETER-BROT 

  • Getreide immer in Demeter-Qualität, ohne Gentechnik und chemisch-synthetische Pestizide 
  • Echtes Handwerk und schonende Verarbeitung erhält die hohe Qualität des Demeter-Getreides 
  • Demeter-Bäcker:innen mischen ihren Teig selbst ohne Vormischungen oder Fertigbackmischungen 
  • Zeit als Zutat – ein gereifter Teig entfaltet sein ganzes Aroma und ist besonders bekömmlich 
  • Vielfältiger Genuss durch samenfeste und alte Sorten aus biodynamischer Getreidezucht 

Mehr unter www.demeter.de/brot-backwaren 

Wir sind Moorpate

Schon gewusst?
Moore galten lange Zeit als schaurige und vor allem gefährliche Orte. Dabei sind Moore nach dem Ozean unsere wichtigsten und effektivsten Kohlenstoffspeicher, weit mehr noch als unsere Wälder. Die zu 95% aus Wasser bestehenden Moore konservieren viele organische Überreste. Trocknet ein Moor aus, gelangt Sauerstoff an diese Überreste, sie werden zersetzt und CO2 gelangt in die Atmosphäre. Diese über Jahrtausende gebundenen Stoffe erzeugen allein in Deutschland so viele Emissionen wie der deutsche Flugverkehr oder der Energiesektor.

Deshalb …
… setzen wir uns gemeinsam mit dem Ökokisten Verband e.V. und der Unterstützung der GreenSurance-Stiftung für den Schutz intakter und die Wiederverwässerung von trockengelegten Mooren ein.

Wie jeder von uns Moore schützen kann
Aktiven Moorschutz betreiben wir bereits durch die Wahl der Blumenerde, welche wir in unseren Blumenkästen und Gärten verwenden. Diese besteht mit relativ hoher Warscheinlichkeit aus Torf, denn fast jede Erde aus dem Baumarkt besteht aus dem Boden der Moore. In Deutschland, wie auch in einigen baltischen Ländern werden für unsere Blumenerde wertvolle Ökosysteme industriell zerstört.  Daher beim nächsten Blumenpflanzen unbedingt auf „torffreie“ Blumenerde achten! 🙂

#GemeinsamZukunftsäen

„Drei Viertel aller Fluginsekten sind im Laufe der letzten 30 Jahre verschwunden! Verantwortlich für das Insektensterben sind Monokulturen, Pestizide, Fungizide und weitere Gifte aus der intensiven Landwirtschaft. Im Ökolandbau verzichten wir auf Pestizide und legen Wert auf die Förderung der Artenvielfalt. Etwa indem wir Blühstreifen anlegen, Hecken schützen und unsere Felder mit durchdachten Fruchtfolgen bewirtschaften. Kleine Blüh-Oasen in der Stadt, im Garten oder auf dem Balkon können hier auch einen Beitrag leisten.“

In ganz Deutschland verteilen wir Ökokisten-Betriebe gerade  Saatguttütchen für Sonnenblumen. Gemeinsam mit euch wollen wir damit ein blühendes Zeichen setzen: für die Artenvielfalt, für Bienen und Insekten – und für die Kraft jedes/r Einzelnen, auch im ganz Kleinen zu etwas Großem beizutragen.

Wenn alle von uns mitmachen – Ökokistler*innen, Kund*innen, Partner*innen und alle, die wir mit unserer Aktion erreichen – und ihre Handvoll Sonnenblumensamen aussät, hegt und pflegt, haben wir am Ende insgesamt über eine halbe Million Sonnenblumen zum Blühen gebracht. Nicht die Welt? Nein. Aber ein Anfang.

Also: Lasst uns gemeinsam Zukunft säen.

Du hast noch kein Tütchen bekommen? Frag einfach bei uns im Hofladen oder auf unserem Markstand nach 🙂

Bunter Osternachmittag am Hof – 8. April 2023 14:00 – 17:00 Uhr

Bunter Ostersamstag auf dem Hof 14:00-17:00 Uhr.

Am 8. 04. möchten wir Euch ganz herzlich zu uns auf den Hofbauernhof einladen. Es gibt Kaffee & Kuchen, Eiermalen, eine Hofrallye für Klein und Groß, Zöpfe backen in unserer Hofbäckerei, Stockbrot am Lagerfeuer und natürlich auch eine Hofführung von Hofbauer Andreas.

Der Hofladen hat an diesem Samstag auch am Nachmittag geöffnet. Dort gibt es neben dem hofeigenem Gebäck auch frisches Obst & Gemüse und allerlei andere Leckereien!  … nicht zu vergessen unser kleines Unverpackt Sortiment  – wie früher bei Tante Emma! 

Für alle die aus ökologischem und oder sportlichem Ehrgeiz mit dem Rad herkommen, haben wir eine kleine Überraschung parat 🙂

– außerdem wollen wir dadurch auch ein bisschen die doch sehr übersichtliche Parksituation im Dorf schonen!

Kommt zahlreich, wir freuen uns!

PS: Unten haben wir ein paar Eindrücke von unserem letzten Osterfest! 🙂

 

Neuer Ofen für die Bäckerei – jetzt mitmachen!

Liebe Kunden, Kundinnen, Freundinnen, Freunde, Fans und/ oder zu welcher Kategorie Ihr Euch sonst noch zugehörig fühlt!

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, braucht unsere Hofbackstube dringend einen neuen Backofen!
Logischerweise dafür, um auch weiterhin für Euch und andere Menschen Brote, Brötchen, Seelen, 🥨, Käsestangen usw. usf. in der Euch bekannten (und vielleicht sogar lieb gewonnenen…?) Qualität produzieren zu können!
Zum neuen Jahr möchten wir deshalb mal wieder mit einem Kooperations-Ansinnen an euch herantreten und würden uns freuen, Euch als Unterstützer und oder Unterstützerinnen für unsere Backofen-Finanzierungsidee gewinnen zu können!

Ihr seid Fans unserer Brote, Brötchen, Mandelhörnchen und evtl. sogar unserer Bäcker ??😇
Habt außerdem (auch) für die Zukunft geplant, ein Umzug 🚚steht nicht an und Ihr wünscht Euch von uns mit handwerklich-engagiert erzeugten Bio-Backwaren 🍞aus bestem, regional erzeugtem Demeter-Getreide versorgt zu werden? Habt Lust auf global denken und regional handeln und wollt Euer Geld lieber solidarisch in Euch bekannte Unternehmungen, denn in den anonymen großen Kreislauf geben?
DANN ist ja vielleicht die folgende simple Idee – so simpel und gut wie die Brote – ganz nach Eurem Geschmack!?

Ihr gebt uns für einen Zeitraum von fünf Jahren € 500,- und bekommt von uns am Ende € 550,- zurück.
Konkret und praktisch bekommt ihr am Ende eines jeden Jahres eine Gutschrift über Backwaren im Wert von € 110,- auf Euer Kundenkonto.
Damit könnt ihr schon so einige Frühstückstafeln bestücken und Freunde beglücken! 😉

Neben dem Effekt, dass diese solidarische Geste ein tolles Fundament für unsere Arbeit darstellen, uns äußerst glücklich machen und noch mehr „positive vibrations“ in unsere Backwaren fließen lassen würde, käme sie auch Euch und Eurer Grundversorgung entgegen!
Denn die regionalen Strukturen mit denen wir wirtschaften (Ackerbauer, Müller und Bäcker in einem Boot, mehr oder minder unabhängig von globalisierten Prozessen) sind neben dem ökologisch-nachhaltigen „win“ für Alle auch ein Souveränitäts-“win“ für Alle!

Wie hört sich das an?👂

Falls ihr findet „Gut!“ 👍🏻 oder „Super!“ 💪 oder sogar „win-win-win!“ 👏, dann meldet Euch einfach via roland@hof-bauern-hof.de bei uns und lasst uns wissen, ob und wie ihr dabei sein wollt!

P.S. Für alle Teilnehmenden veranstalten wir dann im Frühjahr ein großes, vielfältiges und leckeres Frühstück mit allerlei köstlichen Dingen aus den Rezeptkladden unserer Bäcker:innen!🤠

Korbflechtkurs am Hofbauernhof 2.06.-4.06. 2023

Korbflecht-Seminar auf dem Hofbauernhof!

Frei nach dem Motto „jetzt schon an den Sommer denken“, annoncieren wir hier und heute das Korbflecht-Seminar mit Dieter Deringer!
Die Teilnehmer:Innen lernen die wichtigsten Grundtechniken des Weidenflechtens kennen: Fitze, Dreierkimme, Zäunergeflecht und Viererkimme, sowie verschiedene Randabschlüsse.
Am Ende des Seminares seid ihr in der Lage, selbstständig weiter zu arbeiten und die erworbenen Fertigkeiten auch für andere Projekte, wie z.B. Paravents, Zäune oder Rankhilfen einzusetzen.
Das Flechtmaterial steht bereits sortiert und eingeweicht zur Verfügung, ebenso Werkzeug und Drehtische. Eine Arbeitsschürze kann nützlich sein.

Los geht’s am Freitag, den 02.06. um 14:00 und endet am Sonntag, den 04.06. ca. 16:00
Kosten: 80,-/Tag + 40 € Materialkosten für den gesamten Kurs
Es gibt noch 8 freie Plätze,

Entschlussfreudigkeit kann angezeigt werden an: roland@hof-bauern-hof.de

Rückblick vom HofERLEBEN

Rückblicke vom HofERLEBEN

HofERLEBEN 2022:

Der erste Jahreszeitenkurs „Ein Jahr HofERLEBEN“ ist nun zu Ende und ich, Esther, die hiesige Bauernhof-Pädagogin, möchte euch kurz von dieser wirklich wunderbaren Zeit berichten: Einmal im Monat hat sich eine feste Gruppe aus 10 Kindern zwischen 7-11 Jahren für drei Stunden zum tüchtigen mit Anpacken auf dem Hofbauernhof getroffen. Ob Hoftiere versorgen, Kräuterbutter kneten, Kartoffeln setzen, reiten oder über dem Lagerfeuer die frisch gesammelten Eier kochen, wir haben viele schöne Stunden auf dem Bauernhof verbracht und ihn zu jeder Jahreszeit ein bisschen anders erlebt. Im Frühjahr hat sich jedes Kind auf unserer Streuobstwiese ein Mini-Beet angelegt und wir haben gemeinsam Kartoffeln gesetzt die wir dann im Herbst zu köstlichen Pommes verarbeitet haben. Im Sommer haben wir gejätet und Kartoffelkäfer abgesammelt, Wildkräuter gepflückt und zu einer „wilden“ Kräuterbutter verarbeitet sowie viel Zeit am Lagerfeuer verbracht. Im Herbst und Winter gab es genug bei den Tieren im Stall zu tun und trotzdem immer noch Zeit für ein gemütliches Feuer mit selbstgemachten Köstlichkeiten. Was nie gefehlt hat, war ein Besuch bei den Hühnern im Hühnermobil, bei den Ziegen oder Kühen auf der Weide oder bei den Schweinen im Stall. Eine kleine Überraschungs-Traktor-Fahrt im Sommer ist allen Kindern als Highlight in Erinnerung geblieben…

Die erste Gruppe „Ein Jahr HofERLEBEN“ durfte nun das Leben und Arbeiten auf einem Demeter-Hof kennenlernen und weil es so schön war, werden 2023 gleich zwei Gruppen angeboten!

Die Anmeldung für das nächste Jahr ist ab sofort unter abenteuer@hof-bauern-hof.de möglich!

Die Termine für 2023:
Kurs I: 27.4., 25.5., 29.6., 20.7., 28.9., 26.10., 23.11., 21.12.
Kurs II: 28.4., 26.5., 30.6., 21.7.,29.9., 27.10., 24.11., 22.12.

Kurs I: ab 5 Jahren, 14:30-16:30, 160€

Kurs II: ab 7 Jahren, 14:30-17:30, 190€

Material, Getränke und frische Snacks sind inklusive!

Eure Esther