News-Ticker:

Gockelfleisch wieder im Sortiment
Wir haben ab sofort für euch wieder das beliebte Fleisch aus dem Gockelprojekt im Angebot. Unter „Aktion & Neues“ findet ihr die verschiedenen Sorten: Schinkenwurst, Gockelbolognese, Gockelsuppe, Gockelfrikasée, Gockelragou und Gockelfleisch pur. Mit dem Kauf der Produkte unterstützt ihr das Projekt und damit den Kreislaufgedanken der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Samstag 11. Mai – Jungpflanzenverkauf am Hof, 10:00-16:00 Uhr
Auf diesen Aktionstag können sich alle Gartenliebhaber*innen unter Euch besonders freuen! Es gibt jede Menge für den heimischen Gemüsegarten: Salate, Kohl aller Arten , Kürbis, Kräuter, Blumen & eine große Auswahl an bunten Tomaten. Natürlich alles in Bio-Qualität! Auf was Ihr Euch an diesem Tag außerdem noch freuen könnt, gibt´s HIER zu lesen.

Bio Planète stellt auf Mehrweg um
Ab sofort könnt (und sollt!) ihr die Ölflaschen von Bio Planète wieder an uns zurückgeben! Judith Faller-Moog hat ihre Produkte auf Mehrweg umgestellt, was wir richtig klasse finden. So etwas funktioniert aber nur, wenn möglichst alle mitmachen… :).
Mehrweg schont wertvolle Ressourcen und spart eine Menge CO2 ein!

Feiertage im Mai und die daraus resultierenden Liefer-, & Bestellschluss-Änderungen:

Donnerstag 9. Mai und 30.Mai

Touren Schramberg & Kinzigtal:
Liefertag Freitag Bestellschluß Mittwoch 9 Uhr

Tour Dunningen:
Liefertag am Mittwoch und Bestellschluss Dienstag 9 Uhr

Die Freitagstouren werden am Freitag beliefert Bestellschluss vorgezogen Mittwoch 9 Uhr

 

Am Dienstag und Mittwoch nach Pfingstmontag,
also
21 .& 22. Mai wird es KEINE Backwaren in der Ökokiste geben!

testheading

Dota auf dem Hofbauernhof!

  • Nach 8 Jahren „Abstinenz“ ist es im September endlich wieder soweit und Dota Kehr,  Ihres Zeichens ehemalige Kleingeldprinzessin kommt und spielt und singt auf dem Hofbauernhof! Begleitet von Ihrem genialen Gitarristen Jan Rohrbach! „So abwechslungsreich, ja geradezu gegensätzlich war DOTA noch nie.
    Der Bogen spannt sich inhaltlich wie musikalisch: Die einfallsreichen, teils geheimnisvollen teils verspielten Arrangements treffen auf ohrwurmige Melodien, raffinierte Harmonien und nicht zuletzt auf ihre unverwechselbare Stimme.“ Die Faszination, die von ihr ausgeht, beschrieb Sebastian Krämer in seiner Laudatio anlässlich der Verleihung des renommierten Fred-Jay-Preises für Textdichter wie folgt: „Überall, wo Sänger gelobt werden, fallen die Vokabeln Authentizität und Natürlichkeit. Und dann hört man Dota und denkt: Ach so! Ich nehme das mit der Natürlichkeit und Authentizität im Bezug auf alle anderen zurück.“
    Besetzung: Dota Kehr – voc, git Jan Rohrbach – git

Sommeraktion: Ökokisten Botschafter*innen gesucht!

Mit der Hofbauernhof-Ökokiste unsere Region ein bisschen bunter und ökologischer machen!

Seien Sie dabei! Machen Sie mit bei unserer Sommer-Aktion, helfen Sie uns auf die Sprünge und werden Sie zu Hofbauernhof-Ökokisten-Botschafter*innen!

Wenn es um ökologische Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung geht, dann steckt natürlich viel mehr dahinter, als wirtschaftliches Wachstum und Gewinnerzielungsabsichten. Trotzdem ist jeder Kunde wichtig für uns, damit wir das, was wir lieben und für enkeltauglich halten, weiterhin tun können. Aber wem erzählen wir das, Sie sind ja längst selbst auf den Geschmack gekommen und wissen, warum Sie uns die Treue halten!

Unser Vorschlag!

Begeistern Sie bis zu Beginn der Sommerferien 3 Neukunden von der Ökokiste und wir schreiben Ihnen – Achtung jetzt kommt´s! – 50% ihres letzten Einkaufes gut!

Wenn allerdings sagenhafte 5 Neukunden aufgrund ihrer Überzeugungskraft bis dahin bei uns bestellen, dann bekommen Sie 50% des kompletten letzten Monats von uns gutgeschrieben!

Als kleine Starthilfe können Sie sich bei der Erklärung des Prinzips Ökokiste ganz bequem am Bestellschein orientieren. Als Neu-Kunde* gelten jene Geworbenen, die die 5+1 Aktion ausprobieren – wie auf unserem Flyer beschrieben!

Sollten Sie Flyer benötigen, einfach bei uns nachordern!

Ihre geworbenen Neu-Kunden dürfen natürlich nicht vergessen bei der Erstbestellung auf Sie als Botschafter*in zu verweisen, sonst wird es für uns ganz schön kompliziert…

Viel Spaß und schon mal vielen Dank für Ihre Hilfe und Ihr Engagement!

Ihre Hofbauernhöfler*innen

  • …und die noch nie, oder mindestens seit 2 Jahren nicht mehr bei uns bestellt haben.

Sommeraktion_Ökokiste_2019.pdf

Obstbaumschnittkurs am 5. April

Frühjahrespflege auf der Obstbaumwiese – der richtige Schnitt fördert den Blütenwachstum und den Ernteertrag im Herbst.

Jetzt im Frühjahr ist die richtige Zeit für den Obstbaumschnitt. Regelmäßig gestutzte Obstbäume blühen reicher und tragen auch mehr Früchte. Hierbei unterscheidet man, ob es sich um ganz junge Bäume handelt, welche einen sog. „Erziehungsschnitt“ zur Förderung ihres Wachstums erhalten, oder um erwachsene Bäume, bei denen ein Auslichten dann völlig ausreichend ist.

In diesem Kurs mit Christof Häfele lernen wir, wie man das richtig macht, und wir werden gemeinsam anhand von Praxisbeispielen sowohl den „Erziehungsschnitt“ als auch den „Altersschnitt“ durchführen.

Anmeldung bei: carla@hof-bauern-hof.de
Teilnehmer*innen: 8-10 Personen
Kosten: 30 € pro Person, Mittagessen aus der Hofküche inkl.
Termin: Freitag, 5. April, 9:30 – 16:00 Uhr

Bitte eigene Astschere, Baumsäge und evtl. Leiter mitbringen!

Hofbauernhof-Flohmarkt am 6. April

Der Frühjahrsputz ist gemacht, aber wohin mit all den Sachen, die zu schade zum Wegschmeißen sind, aber trotzdem Dachboden oder Keller verstopfen?

Auf zum Hofbauernhof-Flohmarkt!

Hier wird getrödelt was das Zeug hält und man kann am Ende eines schönen Tages mit netten Menschen, sportlicher Feilscherei und gemütlichem Kaffeeplausch um all die Dinge erleichtert, oder mit Neuem im Gepäck, auf jeden Fall aber mit einem Lächeln auf den Lippen den Heimweg antreten…

Zum Auftakt unserer Aktions-Nachmittage laden wir herzlich zu uns auf dem Hof ein! Wir freuen uns über engagierte und interessierte Menschen, die uns und unseren Hof kennenlernen möchten und gerne auch einen eigenen Flohmarktstand aufstellen wollen! Eine Hofführung zu unseren Tieren findet um 15:00 Uhr statt. Nebenbei könnt ihr Euch mit Bio-Cappuccino und frischem Kuchen und aus unserer Hofbackstube vergnügen. Als Besonderheit wird es heute außerdem noch Schömbergs besten Crêpe von Madame Iris höchstpersönlich geben!

Da es alles im Freien aufgebaut wird, findet der Flohmarkt nur bei schönem Wetter statt.

Adresse: Hofbauernhof, Reinerzauer Str. 13, 72290 Loßburg
Hofladen Öffnungszeiten: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hofbauernhof-Flohmarkt: 11:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldung bis zum 30.03. bei: carla@hof-bauern-hof.de

Plakat_Flohmarkt_6._April.pdf

Unser Gemüse-Anbau 2019

Alle Jahre wieder sitzen wir zu dieser Jahreszeit ein bis drei Tage zusammen und planen die Fruchtfolge für den Gemüsebau.
Wir bestellen Saatgut und Jungpflanzen und überlegen welche Geräte repariert oder erneuert werden müssen. Denn ab April geht auf unseren Feldern wieder richtig los!

Als Gärtnerin liegt mir der Ackerboden besonders am Herzen. Von seiner Beschaffenheit hängt die Ernte ab und ich möchte den Boden so lebendig, locker und humusreich wie möglich gestalten. Damit der Boden nicht nur vielseitig beansprucht, sondern auch genährt wird, planen wir eine vielfältige Fruchtfolge. Pflanzt man Jahr für Jahr die gleichen Kulturen auf dem selben Standort, wird der Boden zu einseitig beansprucht. Krankheiten und Schädlinge würden sich ausbreiten, da sie meistens auf eine bestimme Pflanzenart spezialisiert sind.

Wir bauen auf 1,5 ha ca. 25 verschiedene Kulturen in einer 5-jährigen Fruchtfolge an. Es steht also erst im fünften Jahr eine Pflanze wieder auf dem gleichen Beet.
Zur Fruchtfolge gehört außerdem eine Gründüngung, die den Boden durchwurzelt und bedeckt, sodass er ein Jahr Pause hat. Außerdem planen wir nach einem „Starkzehrer“ wie z.B. Lauch einen „Schwachzehrer“ wie z.B. Salat. Somit bekommt der Boden Zeit seine Stickstoffvorräte wieder aufzufüllen.

Unsere Fruchtfolge sieht folgendermaßen aus: 1. Kreuzblütler, 2.Salate/ Feingemüse, 3.Kürbis/ Lauch, 4.Wurzelgemüse, 5.Gründüngung

Unsere Jungpflanzen ziehen wir zum Teil selbst (bald in einem eigenen vom Max gebauten Anzuchthäuschen) und zum Teil kaufen wir sie in der Bioland-Gärtnerei Gaiser und Fischer. Wir verwenden fast nur Samenfeste-Sorten und verzichten auf Hybride.

Mein Tipp: kommt doch am 11. Mai zu unserer Jungpflanzenbörse – da gebe ich auch gerne noch persönliche Tipps rund um den Gartenbau. Bringt gerne eure eigenen Jungpflanzen zum Tauschen mit!

Bis dahin, Eure Iris