Lust auf Große Kartoffeln?
Unsere eigenen Hofbauernhof-Kartoffeln sind nun alle verzehrt. Daher haben wir ab sofort Kartoffeln von unserem Bio-Kollegen Viktor Weber im Sortiment

Obst & Gemüse – regional – auf Lager – oder aus dem Süden?
Woher kommt eigentlich gerade das Obst & Gemüse, welches wir verzehren? Zu einem nachhaltigen Lebensstil gehört es auch dazu, sich diese Frage (im Prinzip nicht nur im Bezug auf Lebensmittel) immer mal wieder zu stellen. Von unserem Ökokisten-Verband gibt es hierfür monatlich sehr schön aufbereitete Übersichtkärtchen, welche wir Euch auf unserer Webseite einstellen. Außerdem einen kompletten Saisonkalender als PDF zum Ausdrucken und z.B. an den Kühlschrank hängen. SAISONKALENDER.

Lust auf Suppenhuhn?
Es ist schon wieder an der Zeit ist, an die Hühnerschlachtung und Suppenhuhn-Vermarktung zu denken. Dieses Mal wollen wir es so machen, dass wir nicht erst den Schlachttermin vereinbaren und dann hoffen, dass es genügend Menschen mit Suppenhuhn-Bedarf gibt, sondern erst einmal eben jenen ermitteln und erst bei ausreichender Menge die Kalenderwoche bekannt geben. Also einfach mal drauf los bestellen und sich nicht vom in ferner Zukunft liegenden Termin irritieren lassen!

 



 

testheading

Unsere KOCH-Kiste für April
Wir haben für Euch ALLE Zutaten in einer KOCH-KISTE zusammengestellt. Einfach bestellen, Freunde einladen und die Zutaten bekommt ihr von uns ganz praktisch in einer Öko-Kiste nach Hause geliefert!

HIER im Online-Shop bestellen:
https://hofbauernhof.eu/­?np=Kochkisten/Film-Rezepte

Radieschen-Gnocchi mit buntem Frühlings-Salat

Zutaten für 4 Personen:

1 Bd. Radieschen, 1 Batavia-Salat , 1 gr. Möhre, 100g Parmesan, 1 kg mehlig kochende Kartoffeln, 1 Zitrone

aus dem eigenen Vorrat:

1 Ei, 200g Mehl, 100ml Olivenöl, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, ger. Muskatnuss, 1 EL Zucker


Zubereitung:

Die Kartoffeln schon am Vortag kochen.

Die geschälten Kartoffeln mit einer Kartoffel- oder Spätzlepresse zerdrücken und zügig mit dem Ei und dem Mehl, etwas Salz und Muskatnuss zu einem fluffigen Teig kneten. Diesen jedoch nicht zu lange bearbeiten, da er sonst zu fest wird. Zu langen Teigrollen formen, mit einem Durchmesser von etwa 2-3cm. Von diesen kleine, mundgerecht und gleich große Stückchen abschneiden. Diese werden dann mit einer Gabel leicht angedrückt. So entstehen die typischen Rillen. Die Radieschen vom Grün abschneiden und beides gut waschen. Das Grün gut trocken schleudern und mit der Hälfte des Parmesans, etwas Salz und 100ml Olivenöl in einem Mixer zu einem Pesto mixen.
Den Salat waschen und gut abtropfen, Radieschen in Scheibchen schneiden und die Karotte der Länge nach mit einem Sparschäler in Streifen schneiden. Alles miteinander mischen. Die Zitronenschale reiben, den Saft auspressen und mit dem Zucker, Salz, 4 EL Olivenöl und etwas Wasser zu einem Dressing rühren. Die Gnocchi vorsichtig bei mittlerer Hitze in einer leicht geölten Pfanne anbraten. Hin und wieder umrühren, sodass sie von allen Seiten goldbraun werden. Den restlichen Parmesan mit einem Sparschäler in feine Späne hobeln, den Salat mit dem Dressing mischen. Die Gnocchi auf einem Teller anrichten, mit etwas Pesto beträufeln und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Dazu den Salat servieren.

Hier gibts das Rezept zum Ausdrucken:

Rezept_des_Monats_April_2019.pdf