News-Ticker:

Wir haben für Euch den Giersch ins Sortiment genommen. Wild gewachsen in unserem schönen Bauerngarten! Warum ihr ihn unbedingt einmal probieren solltet, erklären wir Euch hier :)

Giersch – ein heimisches Superfood!
Enthält sehr viel Vitamin C, viermal so viel wie eine Zitrone und doppelt so viel wie Rosenkohl. Auch Mineralien wie Kalium, Magnesium, Calcium, Mangan, Kupfer, Zink, Karotin, Kieselsäure und Eisen sind in größeren Mengen vorhanden. Er ist geradezu ein Mustergemüse und glänzt mit einer vielfachen Menge an Mineralien.

Er besitzt durch seine Inhaltsstoffe entgiftende Eigenschaften. Der hohe Kaliumgehalt wirkt auf den Stoffwechselprozess im Körper, wirkt basisch, fördert den Stoffwechsel und entsäuert den Körper.

Wie kann der Giersch verwendet werden?
Am besten verwendet man den Girsch, wie ein Bund Kräuter für verschiedenster Speisen. Die milden und leicht würzig schmeckenden Blätter klein schneiden und zum Beispiel zum Salat oder ins Dressing mixen. Auch in Suppen, als Spinat-Ersatz sowie in Wildkräuter-Aufstrichen, im Smoothie oder als Pesto macht sich der Giersch ganz wunderbar.

 

Liefertagverschiebung für Donnerstag 30. Mai

Die Donnerstagstouren Schramberg/Kinzigtal/Oberwolfach werden am Freitag beliefert mit Bestellschluß Mittwoch 9 Uhr

Die Freitagstouren werden am Freitag beliefert: mit vorgezogenem Bestellschluß Mittwoch 9 Uhr

Tour Dunningen Belieferung Mittwoch 29. Mai//Bestellschluß Dienstag 28. Mai 9:00Uhr

testheading

Da bei uns in wenigen Wochen wieder ein Stall-Wechsel ansteht, unsere Hühner aber für den Suppentopf eigentlich noch zu schade sind und im Rahmen von privater Nutzung noch lange Zeit scharren, picken und Eier legen können, rufen wir allen potenziellen Hühner-Haltern (und solchen, die es werden wollen…) zu: „AB JETZT gibt es die Möglichkeit beim Hofbauernhof Legehennen der Rasse „Lohmann brown plus“ zu erwerben und den Nachschub an eigenen Frühstücks-Eiern langfristig zu sichern!“
Mit 12,00 € pro Henne seid Ihr dabei!

Können Eier überhaupt vegetarisch sein?

Der Eierverbrauch liegt in Deutschland bei ca. 320 Stück pro Kopf und Jahr, eine wie bei unserer Haltung extensiv gehaltene Legehenne legt ca. 250 Eier pro Jahr. Das wiederum heißt, dass wir als Eier-Essende im Prinzip auch dafür mitverantwortlich sind, uns um mindestens ein Suppenhuhn pro Jahr zu „kümmern“…

Die momentane Situation sieht so aus, dass unsere Gefriertruhen noch voll sind mit Hennen aus der letzten Schlachtung. Kommt also unbedingt einmal mal bei uns im Hofladen vorbei und kauft Euch eins der leckeren und sehr schmackhaften Suppenhühner!

Warum wird die Herde überhaupt ausgewechselt?

Letztendlich geht es unter’m Summenstrich um die täglich gelegte Eiermenge bzw. die Ei-Qualität (hierbei vor allem die Schalenfestigkeit), denn je älter die Tiere werden, desto mehr nehmen beide Parameter ab und irgendwann hängt die input-output-putput-Waage zu schief.
Eine Alternative zum Herdenwechsel nach 16-20 Lebensmonaten ist die gezielt durchgeführte Mauser, hierbei legen die Tiere aber mindestens 6 Wochen keine Eier, werden aber natürlich weiterhin gefüttert. Die dadurch notwendig würdene Preissteigerung ist aber sehr schwierig zu kommunizieren.
Die Nutzungsdauer der Herde hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wie lange schafft man es, den Bestand überhalb einer Mindestanzahl zu halten (dagegen arbeiten Fuchs, Marder und Milan Hand in Hand mit dem leider nie gänzlich vermeidbaren menschlichen Versagen -Stalltür offen gelassen, kein Strom auf dem Fuchszaun, Fütterungsfehler…).

Zur Hybrid-Rasse Brown plus

Die Lohmann Brown plus ist eine von der Firma Lohmann Tierzucht für die ökologische Haltungsform entwickelte braune Legehenne. Sie hat einen friedlichen ruhigen Charakter. Neben einer guten Futterverwertung und einer stabilen Legeleistung zeichnet sie sich durch Ihre gute Verträglichkeit mit 100% ökologischen Fütterungskonzepten aus.


Bei Fragen könnt ihr gerne Roland ansprechen: roland@hof-bauern-hof.de