Lust auf Große Kartoffeln?
Unsere eigenen Hofbauernhof-Kartoffeln sind nun alle verzehrt. Daher haben wir ab sofort Kartoffeln von unserem Bio-Kollegen Viktor Weber im Sortiment

Obst & Gemüse – regional – auf Lager – oder aus dem Süden?
Woher kommt eigentlich gerade das Obst & Gemüse, welches wir verzehren? Zu einem nachhaltigen Lebensstil gehört es auch dazu, sich diese Frage (im Prinzip nicht nur im Bezug auf Lebensmittel) immer mal wieder zu stellen. Von unserem Ökokisten-Verband gibt es hierfür monatlich sehr schön aufbereitete Übersichtkärtchen, welche wir Euch auf unserer Webseite einstellen. Außerdem einen kompletten Saisonkalender als PDF zum Ausdrucken und z.B. an den Kühlschrank hängen. SAISONKALENDER.

Lust auf Suppenhuhn?
Es ist schon wieder an der Zeit ist, an die Hühnerschlachtung und Suppenhuhn-Vermarktung zu denken. Dieses Mal wollen wir es so machen, dass wir nicht erst den Schlachttermin vereinbaren und dann hoffen, dass es genügend Menschen mit Suppenhuhn-Bedarf gibt, sondern erst einmal eben jenen ermitteln und erst bei ausreichender Menge die Kalenderwoche bekannt geben. Also einfach mal drauf los bestellen und sich nicht vom in ferner Zukunft liegenden Termin irritieren lassen!

 



 

testheading

Da bei uns in wenigen Wochen wieder ein Stall-Wechsel ansteht, unsere Hühner aber für den Suppentopf eigentlich noch zu schade sind und im Rahmen von privater Nutzung noch lange Zeit scharren, picken und Eier legen können, rufen wir allen potenziellen Hühner-Haltern (und solchen, die es werden wollen…) zu: „AB JETZT gibt es die Möglichkeit beim Hofbauernhof Legehennen der Rasse „Lohmann brown plus“ zu erwerben und den Nachschub an eigenen Frühstücks-Eiern langfristig zu sichern!“
Mit 12,00 € pro Henne seid Ihr dabei!

Können Eier überhaupt vegetarisch sein?

Der Eierverbrauch liegt in Deutschland bei ca. 320 Stück pro Kopf und Jahr, eine wie bei unserer Haltung extensiv gehaltene Legehenne legt ca. 250 Eier pro Jahr. Das wiederum heißt, dass wir als Eier-Essende im Prinzip auch dafür mitverantwortlich sind, uns um mindestens ein Suppenhuhn pro Jahr zu „kümmern“…

Die momentane Situation sieht so aus, dass unsere Gefriertruhen noch voll sind mit Hennen aus der letzten Schlachtung. Kommt also unbedingt einmal mal bei uns im Hofladen vorbei und kauft Euch eins der leckeren und sehr schmackhaften Suppenhühner!

Warum wird die Herde überhaupt ausgewechselt?

Letztendlich geht es unter’m Summenstrich um die täglich gelegte Eiermenge bzw. die Ei-Qualität (hierbei vor allem die Schalenfestigkeit), denn je älter die Tiere werden, desto mehr nehmen beide Parameter ab und irgendwann hängt die input-output-putput-Waage zu schief.
Eine Alternative zum Herdenwechsel nach 16-20 Lebensmonaten ist die gezielt durchgeführte Mauser, hierbei legen die Tiere aber mindestens 6 Wochen keine Eier, werden aber natürlich weiterhin gefüttert. Die dadurch notwendig würdene Preissteigerung ist aber sehr schwierig zu kommunizieren.
Die Nutzungsdauer der Herde hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wie lange schafft man es, den Bestand überhalb einer Mindestanzahl zu halten (dagegen arbeiten Fuchs, Marder und Milan Hand in Hand mit dem leider nie gänzlich vermeidbaren menschlichen Versagen -Stalltür offen gelassen, kein Strom auf dem Fuchszaun, Fütterungsfehler…).

Zur Hybrid-Rasse Brown plus

Die Lohmann Brown plus ist eine von der Firma Lohmann Tierzucht für die ökologische Haltungsform entwickelte braune Legehenne. Sie hat einen friedlichen ruhigen Charakter. Neben einer guten Futterverwertung und einer stabilen Legeleistung zeichnet sie sich durch Ihre gute Verträglichkeit mit 100% ökologischen Fütterungskonzepten aus.


Bei Fragen könnt ihr gerne Roland ansprechen: roland@hof-bauern-hof.de