Wer in Urlaub fährt …
Gerne tragen wir anstelle einer Lieferpause auch einen anderen Namen ein! Wenn ihr Nachbarn, Freunde oder Verwandte habt, denen Ihr in dieser Zeit mit Eurer Ökokiste eine Freude machen möchtet, oder DANKE sagen wollt für´s Blumengießen, Katze füttern gebt uns einfach Bescheid!

Backstubenpause in den Sommerferien
Aufgepasst: unsere fleißigen Bäcker*innen machen die Backstube für einige Tage zu. Und zwar vom 11.08.- 30.08. – das heißt für Euch: am Dienstag den 10.08. bekommt ihr noch Brot und Brötchen und dann wieder am Dienstag den 31.08.

Nussecken, Mandelhörnchen und Käseküchle(in) gibt es durchgehend, dafür sorgt unsere oberfleißige Föj-lerin Marie!

Der Kuchen im freitäglichen Hofcafé ist von der Pause übrigens NICHT BETROFFEN!

Das heißt: es gibt Kuchen, yeah!

Wochenmarkt in Freudenstadt – jeden Dienstag!
Wir sind ab sofort, den Sommer über auf dem Freudenstädter Wochenmarkt. Immer dienstags von 7-13 Uhr.

Hofcafé mit Tischen und Sonnenschirm!!
Juhuu! Wir dürfen wieder alles aufbauen! Zu frischem Kuchen am Freitagnachmittag gibt’s dann nicht nur leckeren Kaffee, sondern auch noch Tische und Stühle zum sitzen!


 

testheading

Ausflug zum Präparatetag nach Darmstadt

Wenn man sich mit der Thematik Demeter und und biodynamische-Landwirtschaft beschäftigt, dann stößt man früher oder später auf das Wort „Präparate“. Doch was genau ist das eigentlich und wofür? Voodoo-Zauber, Hexenküche oder einfach nur ein paar kleine Öko Spinnereien? Irgendwas mit den Kuhörnern glaubt man da schon mal gehört zu haben … aber so ganz genau wissen es die meisten dann doch nicht.

Bei unserer Teilnahme am Präparatetag im Frühjahr beim Forschungsring e.V. in Darmstadt konnten wir verschiedene Präparate, die über den Winter vergraben waren aus ihren tierischen Hüllen herauslösen und lernten nebenbei welche Eigenschaften welches Präparat besitzt.

Dazu ein kleiner Exkurs:

Für jeden Demeter-Landwirt ist der Einsatz der Präparate verpflichtend. Mit ihrer Hilfe wird die Fruchtbarkeit des Bodens gefördert, das Wachstum der Pflanzen und die Gesundheit der Tiere gestärkt. Der Natur wird zurückgegeben, was wir ihr entnehmen. Für die Herstellung werden pflanzliche, mineralische und tierische Substanzen kombiniert und den Kräften der Natur ausgesetzt, um sie dann in veränderter Form dem Boden wieder zuzuführen.

Es gibt zwei Sorten von Präparaten: Die sogenannten Kompostpräparate, aus sechs Heilkräutern samt tierischen Hüllen hergestellt, die dem kompostierten Mist zugegen und auf diesem Weg auf die Felder und an die Pflanzen gebracht werden. Und zwei verschiedene Spritzpräparate, eines aus Kuhmist und eines aus Kieselgestein welche rhythmisch im Wasser verrührt und auf den Feldern versprüht werden.

Allgemein kann man sie als Heilmittel, Bodenverbesserer, Pflanzenstärkungsmittel, energetische Nachschublieferung und wohltuende Prophylaxe für Lebensprozesse betrachten, die dadurch geordnet verlaufen. Jahrzentelange Beobachtungen zeigen, dass ihre wichtigste Wirkung die Harmonisierung ist: „Wo etwas zu viel ist, wird es weniger, wo etwas zu schwach ist, wird es stärker.“ Präparate sorgen also für Ausgleich. Da sie auf energetischer Ebene angesiedelt sind und Abläufe bedingen, die von manchem als geradezu mystisch bezeichnet werden, bieten die Präparate wie kaum ein anderes Element im Öko-Landbau Anlass zu Verwunderung und oftmals auch zu ironischen Bemerkungen.

Kern der Demeter-Bemühungen ist immer die Verlebendigung des Bodens. Nur in vitalem Boden können die Pflanzen harmonisch wachsen und somit letztendlich gesunde Nahrung entstehen.

Wer sich für diese Thematik interessiert, findet viele lesenswerte Artikel zu diesem Thema auf www.demeter.de und wer möchte, darf uns natürlich auch jederzeit persönlich besuchen und Fragen stellen 🙂
.